Herbstdeko – so wird es richtig gemütlich!

Herbstdeko – so wird es richtig gemütlich!

Es ist wieder so weit. Der farbenfreudige Herbst ist endlich da. Ich habe mich besonders auf ihn gefreut, da er ja mein Favorit ist. Wir waren in diesem Jahr sogar schon auf einer Kürbisausstellung im Blühenden Barock. Das war super interessant. Es gab sehenswerte Kunstwerke aus Kürbissen zu bewundern und natürlich auch ausgefallene Kürbisse zu kaufen. Es waren wirklich viele Sorten dabei, die ich bisher noch gar nicht gesehen hatte. 

Es war wirklich ein schöner Tag, und ich hatte danach auch Lust bekommen unsere Wohnung herbstlich zu dekorieren. Aber auch kein Wunder bei den Eindrücken. 

Herbstdeko

Herbstdeko auf dem Lowboard

Es gibt in unserem Wohnzimmer einen Bereich, der schwierig zu gestalten ist, also zumindest für mich. Ich weiß auch gar nicht so genau, warum es mir manchmal so schwer fällt, das Besta Lowboard so zu dekorieren, dass ich am Schluss mit dem Ergebnis zufrieden bin. Habt ihr auch so einen problematischen Bereich in eurem Zuhause?

Die gute Nachricht: Mit der diesjährigen Herbstdeko, gefällt mir die Problem-Ecke aber schon mal ziemlich gut. Und ich möchte euch auch gleich erzählen, wie ich das Lowboard dekoriert hab. Vielleicht habt ihr auch das gleiche Problem mit eurem Lowboard. 

Herbstdeko

Beleuchtung

Das Thema Beleuchtung spielt bei uns ja eine große Rolle. Vor allem im Herbst und Winter. Da sind Kerzen und Lichterketten neben der normalen Beleuchtung einfach ein Muss. Es sieht einfach gemütlicher aus, wenn hier und da kleinere Lichtquellen vorkommen. Die schwarze Tischleuchte durfte schon vor ein paar Monaten einziehen. Ich finde das schlichte Design einfach toll und sie macht auch noch ein schönes Licht. Außerdem ist am Lowboard selbst ein LED Lichtband angebracht. Die indirekte Beleuchtung ist einfach schön! 

Herbstdeko

Deko-Elemente aus der Natur

Natürlich dürfen Kürbisse nicht fehlen, immerhin sprechen wir hier von einer Herbstdeko. Von der Kürbisausstellung hab ich einige schöne Exemplare mitgenommen. Baby Boos fand ich schon immer toll, aber die graugrünen Kürbisse haben mein Herz im Sturm erobert. Ich finde den Farbton spitze! Sehe ich leider sehr selten. Trockenblumen oder Gräser gehören definitiv auch zum Herbst dazu. Ein weiterer Pluspunkt: Sie halten sehr lange. 

Abgerundet wird das Ganze durch die Aufbewahrungsboxen aus Kork. Die sind praktisch und dekorativ zugleich. 

Herbstdeko

Die Wandbilder passen zugegebenermaßen ja nicht wirklich zu den Herbstdekorationen. Zumindest die äußeren zwei mit Rosatönen. Vielleicht tausche ich sie noch aus. Ich habe noch ein paar andere Bilder in meiner Hamsterkiste… 

Und falls ihr Lust auf ein leichtes und schönes DIY-Projekt für den Herbst habt, hier findest ihr die Anleitung für die süßen Pilze aus Beton.  

So meine Lieben. Das war’s für heute. Ich hoffe, dass ich euch mit meiner Herbstdeko ein wenig inspirieren konnte und wünsche euch wunderschöne Herbsttage. 

Bis bald,

Pau