DIY Wandgitter selber machen – Wozu ein Estrichgitter auch noch gut ist

Heute darf ich wieder etwas von meiner To-do-Liste abhaken und zwar das Wandgitter. Ein Kleines hängt ja bereits an meinem Arbeitsplatz und es scheint auch bei allen super gut anzukommen, da ich häufig gefragt werde, woher ich das gekauft habe. Das Wandgitter ist ganz toll aber leider etwas zu klein für mich. Ausserdem war schon immer ein Größeres geplant, an dem man viele Sachen aufhängen kann. Ich konnte mich nur nicht entscheiden, was besser für dieses Projekt ist. Zur Wahl standen Estrichgitter und Rankgitter. Da mir kleinere Quadrate besser gefallen, hat das Estrichgitter das Rennen gemacht. 

 

DIY Wandgitter selber machen

Material: 

Estrichgitter

Sprühlack Schwarz 

Und so geht’s:

  • Das Gitter war ursprünglich etwas zu groß für unsere Wand, deswegen mussten die Ränder mit einer großen Zange abgeschnitten werden.  Wenn die Größe bei dir passt, dann kannst du diesen Schritt überspringen. (Du Glückliche)
  • Reinige das Gitter danach sorgfältig, damit der Lack auch richtig haften kann. 

DIY Wandgitter selber machen

 

DIY Wandgitter selber machen

(Lilly hat mir ein neues Tattoo verpasst…) ?

  • Um den Untergrund und die Umgebung zu schützen wurden viele blaue Säcke unter dem Gitter gelegt. Man kann hierfür auch Kartonage nehmen. Nimm ruhig etwas mehr, damit dein Boden nicht versehentlich auch lackiert wird. 
  • Damit du ein gutes Ergebnis erzielst, sollte das Gitter von beiden Seiten lackiert werden. Dann sind auch keine helle Stellen mehr zu sehen. Wenn dein Wandgitter auch so groß werden sollte wie meins, dann sind mindestens 2 Dosen Lack nötig, besser noch 3. 
  • Beim Lackieren bitte die Herstellerangaben beachten. Sobald der Lack komplett getrocknet ist, habe ich das Wandgitter mit Hilfe von Wandhaken, Schrauben und Draht aufgehängt. 

Für dieses DIY Wandgitter habe ich ca. 20 Euro ausgegeben. Wahnsinn oder? 

DIY Wandgitter selber machen

DIY Wandgitter selber machen

DIY Wandgitter selber machen

Das Wandgitter bietet unheimlich viel Platz für schöne Dinge wie Karten, Prints usw. Da es bei mir gerade etwas stressig ist, konnte ich das tolle Wandgitter noch nicht fertig dekorieren. Aber ich freue mich schon riesig darauf und wenn ich fertig bin, gibt es davon Bilder und zwar jede Menge. 

Das kleine Wandgitter und meine Arbeitsecke kannst du übrigens hier anschauen. 

Wie immer hoffe ich, dass dir diese DIY-Anleitung gefallen hat und wünsche ganz viel Spass beim Nachbasteln. Und du würdest mir eine große Freude machen, wenn du diesen Beitrag teilst, damit es auch noch andere zu lesen bekommen, die gerne basteln. 

Hab einen wunderschönen Tag und bis ganz bald,

Pau ♡